OMRON:

Relais geben mehr Applikationsspielraum!

Die Weiterentwicklung der AUTEC-Türsteuereinheit XMP-K24 hat interessante Zusatz-Funktionen erhalten.
Der Baustein XMP-K32 beinhaltet einen 266MHz Prozessor mit Linux embedded Betriebssystem. Der Speicher wurde auf 128MB erweitert, so dass bis zu 500.000 Personen und 2000 Anwenderprofile verwaltet werden können. Die Kommunikation zum PC erfolgt über eine integrierte 10/100Mbit Ethernetschnittstelle.

Weiterhin wurden bei der Entwicklung die Schaltausgänge von 1A auf 5A erhöht. Dazu wurden die Schaltausgänge mit einem Omron Relais G6B-2114P-US 5DC ausgestattet (1 Schliesser und 1 Öffner je Relais). Die kompakte Bauweise mit nur 11mm Bauhöhe und die hohe Schaltleistung von 5A/250VAC waren bei der Relaisauswahl entscheidend.


Schaltkanäle können bei dieser Türsteuereinheit frei programmiert werden, z.B. als Türöffner, Tor-, Ampel- oder Lichtsteuerung. Die Kontakte können durch Jumper mit interner oder externer Versorgungsspannung 12 oder 24VDC beschaltet werden.


Wie dieses Beispiel zeigt, geben elektromechanische Relais dem Anwender hinsichtlich der Last und der gewünschten elektrischen Lebensdauer sehr viel Applikationsspielraum.
Alle Ausgänge sind in der neuen Türsteuereinheit mit steckbaren Anschlussklemmen ausgeführt worden, was dem Anwender weiter Vorteile bringt.

Jürgen Schönauer

Im Web publiziert - 11/2003

Mehr Informationen können Sie per Email anfordern.