Commodity Goes Special
Vom Massenprodukt zum Sonderbauteil

Große und aufwändige elektromechanische Konstruktionen kennzeichnen häufig das Innenleben von Überlastrelais. Eng tolerierte Teile und manuelle Justage setzen dem Streben nach Kostenreduzierung und Materialeinsparung enge Grenzen.

Hoher Kostendruck auf der einen und begrenzte Bedarfsstückzahlen auf der anderen Seite, lassen die Neuentwicklung von Werkzeugen und Fertigungseinheiten für die mechanische Basiseinheit eines Überlastrelais schnell unrentabel werden.
Die Lösung des Knotens ist so einfach wie bestechend: Man verwende ein Massenprodukt als mechanisches Schaltelement. Eine Produktfamilie, deren Schaltrelais in Jahresstückzahlen von weit mehr als 70 Mio. Stück hergestellt werden, bietet eine solide Basis für hohe Qualität.
Wenn eine Modifikation einer Standardversion möglich ist, hat man in mehrfacher Hinsicht gewonnen:
Man erhält ein zuverlässiges Schaltelement aus vollautomatischer Massenfertigung „Made in EU“. Größe, Performance und Effizienz sind auf dem neuesten Stand der Relaistechnik und die Massenbasis bietet gute Voraussetzungen für günstige Kosten.
Ein Sonderbauteil auf Basis eines „Commodity“ ist geboren.

Alle Parameter des Schaltelementes sind im Relais realisiert. Der Entwickler des Gerätes Überlastrelais kann sich auf die Funktionalität seiner Baugruppe konzentrieren, sich um Funktionen wie Fern-Reset, Trägheitsklasseneinstellung und Handtaster kümmern. Dafür erhält er in jeder Hinsicht mehr freien Raum.
Das Schaltelement benötigt gegenüber dem diskreten Aufbau der Mechanik nur noch ein Viertel des Bauvolumens und kommt mit der Hälfte der Energie zur Ansteuerung aus.
Der Reihenöffner - beispielsweise für ein Motorschütz - und der Meldekontakt, ein Schließer, werden direkt vom RT Relais bereitgestellt. Mit einem externen Betätiger kann das bistabile Relais über einen Gehäuseeingriff manuell gesetzt werden. Andererseits ist ein Auto-Reset nach einstellbarer Zeit, mit in Kondensatoren gespeicherter Energie, möglich.
Der Einsatz eines Relais der RT Familie in einem elektronischen Überlastrelais, sowohl elektronisch ansteuerbar als auch von Hand zu betätigen, ist ein gutes Beispiel für eine technische Lösung mit Vorteilen für alle Beteiligten.

Enge Zusammenarbeit zwischen Kunde und Lieferant, bereits in der Designphase, bringen unter dem Strich technischen Fortschritt, Kostenersparnis und Geschäftszuwachs gleichzeitig.
Rainer Eisinger, Tyco Electronics AMP GmbH


©2016 Forum Innovation der
Deutschen Schaltrelais-Hersteller im ZVEI
Update 04/11/2016