Relais überzeugen in automatischen Halbleiter-Testsystemen
Wegbereiter für innovative Lösungen

Teradyne Inc. ist einer der führenden Hersteller für automatische Testsysteme (J750-, FLEX- und UltraFLEX-Tester).
Die Semiconductor Test Division liefert Halbleitertester für eine Vielzahl von integrierten Schaltungen, die in allen möglichen Anwendungsgebieten ihren Einsatz finden.

Das European Design Center (EDC) der Teradyne GmbH entwickelt Optionen und Erweiterungen für J750-, FLEX- und UltraFLEX-Tester. Ein Beispiel für derartige Erweiterungen ist eine Prüfeinrichtung zum Kalibrieren des oben erwähnten LCD Testsystems der J750 Serie.
Jens Edelmann, Engineering Manager des EDC:
»Derzeit entwickeln wir ein Testsystem für LCD-Halbleiterbausteine. Jedes Pixel auf einem Flachbildschirm benötigt Ansteuerung für Helligkeit und Farbe, aufgeteilt in die Farbkomponenten Rot, Grün und Blau. Diese Aufgabe wird von einem LCD-Driver-Baustein übernommen, der im Prinzip ein hochintegrierter, spezialisierter Digital- / Analog-Konverter ist. Die größte Herausforderung beim Test dieser LCD-Driver ist die extreme Integration: Ein IC steuert mehrere hundert Pixel. Das Testsystem muss entsprechend viele, hochpräzise Messkanäle zur Verfügung stellen können.«

Im Rahmen der Entwicklung für LCDTests müssen auch die Testerressourcen funktional überprüft, kalibriert und verifiziert werden können. Dies geschieht mit einem speziellen Device Interface Board (DIB), welches die Testerkanäle durch eine Matrix (Relais) mit Referenzquellen zusammenschalten und simulieren kann.


Zur Applikation:
Name: D 750Ex System Calibration und Checker DIB
Funktion: Verifikation und Kalibrierung des Testsystems
Größe: 23'' x 18'' (544mm x 458mm)
Aufwand: etwa 1800 Bauteile, davon 1100 Relais

Beschreibung:
Testerkanäle und Referenzen müssen über eine Schaltmatrix (Relais) miteinander verbunden werden. Innerhalb des Testsystems stehen folgende Ressourcen zur Verfügung:

- Spannungsquellen
- Stromquellen
- Messinstrumente für Strom und Spannung
- Funktionsgeneratoren
- Interne Testressourcen


Die wichtigsten Anforderungen für die Implementierung der Schaltmatrix auf dem DIB:

- Signalqualität bei hohen Frequenzen (Bandbreite >1GHz)
- niedriger Kontaktwiderstand bei DC-Betrieb
- minimale Bauteilgröße (vorgegebener Platz durch DIB)

Die geforderten Kenngrößen sind nur mit mechanischen Relais erreichbar. Eingesetzt wurde Omron G6K-2F-RF mit 12VDC Spule.

Das 2 polige SMD-Relais mit abschirmender Kappe bietet beim Kalibrieren von HF Signalen ausreichende HF Eigenschaften (Einfügedämpfung < 0,2dB, Isolation > 20dB, VSWR 1,2 max. bei 1GHz). Die Kontaktanforderungen werden durch den geringen Kontaktwiderstand (vergoldete Zwillingscrossbarkontakte) und den max. Kontaktstrom von 1 A erfüllt.

Jens Edelmann, Daniel Makus, Jürgen Schönauer


Relais aktuell Nov. 07:
Relais aktuell Nr. 13 herunterladen

(1,5 MB)

©2010 Forum Innovation der
Deutschen Schaltrelais-Hersteller im ZVEI
Update 01/11/2010