Fernabschaltung von Stromzählern mittels bistabilen Relais
Relais stoppt Missbrauch!


Relais erledigen nicht nur Ihren regelmäßigen Dienst in Geräten und Anlagen des täglichen Gebrauchs, sondern werden auch dort benötigt, wo sich ihr Nutzen nicht auf den ersten Blick erschließt. Oft werden Relaisanwendungen so definiert, dass bei normalen Betriebsabläufen ihr Einsatz nicht erforderlich ist. Kommt es jedoch zum Ernstfall, ist es umso wichtiger, dass das Relais funktioniert.
Die um sich greifende „Geiz ist geil“ Mentalität führt nicht nur zum Sparen, sondern auch zu manch kriminellen Einfällen.


So werden z.B. in manchen Haushalten und Betrieben Stromzähler mit raffinierten Mitteln manipuliert, damit sie langsamer oder überhaupt nicht zählen.
Hersteller von Elektrizitätszählern, wie z.B. die Firma EMH Elektrizitätszähler GmbH & Co. KG in Wittenburg, entwickeln daher vermehrt Geräte mit eingebauter Möglichkeit der Fernabschaltung, die mittels eines bistabilen Relais realisiert wird.
Die Relaiskontakte sind eigentlich immer geschlossen, doch kann vom Energieversorgungsunternehmen die Stromzufuhr per Impuls auf die Relaisspule unterbrochen werden.
Dieser Impuls kann per Befehl über eine elektrische Schnittstelle, über Modem (GSM, GPRS) oder über Funk gezielt beim betroffenen Zähler ausgelöst werden, wenn z.B.
• Verbraucher säumige Zahler sind, oder den Zähler manipulieren
• regional eng begrenzte Versorgungsnetze überlastet sind
• bei Vorkassensystemen (z.B. auf Campingplätzen) eine vorab bezahlte Energiemenge verbraucht ist.

Das Zettler Relais AZ 2500 erfüllt die hohen und teils gegenläufigen Forderungen dieser Anwendung. Es ist so konstruiert, dass der Dauerstrom, für den der Zähler maximal ausgelegt ist - je nach Zählertyp 65A, 100A oder gar 120A - zu möglichst geringer Wärmeentwicklung führt.
Die dafür eigentlich erforderliche große Bauform wurde minimiert.
Die durch relativ geringe Erregerimpulse bedingte Forderung nach ausreichend hoher Flexibilität der Kontaktfedern bei gleichzeitig bestmöglicher Wärmeableitung wurde durch Materialoptimierung gelöst.

Nicht zuletzt bietet das Relais eine möglichst hohe Sicherheit gegen äußere magnetische Beeinflussung, ohne dass allerdings der im wettbewerbsintensiven Markt der Hausinstallation eingesetzte Zähler zu teuer wird.

Die Haushaltszähler Baureihe DMZ und ITZ der Firma EMH Elektrizitätszähler GmbH & Co. KG werden bereits mit Zettler Relais AZ 2500 bestückt.

Wolfgang Renardy


©2010 Forum Innovation der
Deutschen Schaltrelais-Hersteller im ZVEI
Update 01/11/2010